Categories: deutsch_11
      Date: Mär 27, 2012
     Title: Eine Ära geht zu Ende

Es ist leider war, unser Staudi sagt „Pfiat enk“ und beendet mit dieser Saison seine Karriere als SkirennlĂ€ufer. Nach der Abfahrt der Italienmeisterschaft in Roccaraso gab er heimlich, still und leise seinen RĂŒcktritt bekannt.

FĂŒr viele war es ein ĂŒberraschender Schritt, fĂŒr einige aber auch vorhersehbar, denn schon am Ende der vergangenen Saison spielte Staudi mit dem Gedanken aufzuhören. Die Trauer wird jedoch ĂŒberwiegen, denn sein Heimatort Pflersch, das Wipptal, ganz SĂŒdtirol verliert einen sympathischen, bodenstĂ€ndigen und großherzigen Athleten aus dem Skisport.

„Mir haben zuletzt die Anreize gefehlt. Mein Ziel war es, ĂŒber den Europacup noch einen Fixplatz in den nĂ€chstjĂ€hrigen Weltcup-Super-G's zu erreichen. Dieses Ziel habe ich verfehlt. Außerdem war ich nicht mehr bereit, ans Ă€ußerste Limit zu gehen“, so Patrick ĂŒber seinen RĂŒckzug.

Wo ein Weg zu Ende geht, fÀngt ein neuer an

NatĂŒrlich hat Staudi schon neue Ziele und eine ungefĂ€hre Vorstellung wie er sein berufliches Leben weiterfĂŒhren will. „Zuerst beende ich die Skilehrer-Ausbildung. Dann werde ich die Trainerausbildung machen, um als Skitrainer arbeiten zu können. Das interessiert mich, dieses Ziel habe ich jetzt vor Augen.“, so seine Vorstellungen. Vorerst will er vermehrt zu Hause bleiben, um in der NĂ€he seiner Familie zu sein.

Hier geht's zu seiner Skisport Biografie